Ihre Familie Pinnow.

Wir als Familie helfen Ihnen dabei, dieser neuen Lebenssituation zu begegnen. Als Bestatter Familie sind wir für Sie da und unterstützen Sie in diesen Stunden.

Es ist eine Zeit, die jeder auf seine eigene Weise gestaltet. Jeder Mensch trauert anders. Jeder Hinterbliebenen hat seinen eigenen Weg, mit der Trauer und dem Verlust umzugehen. Und wir finden, niemand sollte sich vorschreiben lassen, wie er trauert. In einer Zeit, wo plötzlich alles für einen Moment still steht, sind wir für Sie da.

Wir werten nicht, sondern hören zu. Wir urteilen nicht, sondern wir unterstützen Sie. Wir versuchen als Familie, Ihren Verlust ein wenig erträglicher zu machen, in dem wir Ihnen Zuwendung, Zeit und Lebenshilfe anbieten. Sie können sich auf uns verlassen und sich von unserer Erfahrung führen lassen.

Frank Pinnow

Inhaber

Als Inhaber des Familienunternehmens ist er zugleich Vater und Lehrmeister von Rebecca Pinnow. Doch vor allem ist er erst einmal stolz, dass diese Institution „Bestattungen Alfred Roth“ schon so lange besteht. Frank Pinnow führt die Trauergespräche und Trauerberatungen durch und ist gemeinsam mit seiner Tochter das Gesicht der Firma.

Rebecca Pinnow

Trauerberatung

Als gute Seele des Hauses unterstützt sie das Familienunternehmen, wo sie kann. Rebecca Pinnow ist gelernte Floristin und übernimmt gemeinsam mit ihrer Mutter häufig die Trauerfloristik. Doch mit viel Feingefühl und dem Gespür für die richtigen Worte ist sie gemeinsam mit ihrem Vater vor allem für die Trauerberatung zuständig.

Barbara Pinnow

Trauerberatung, Trauerfloristik, Grabgestaltung

Mit viel Hingabe und einem guten Gespür für die Menschen kümmert sich Barbara Pinnow um die Trauerfloristik. Sie sorgt gemeinsam mit ihrer Familie dafür, dass jeder Angehörige auf würdevolle Weise Abschied nehmen kann.

Unser Geschichte

Nach den Kriegswirren gründete Alfred Roth das Bestattungshaus im Jahre 1945 in der Hofstraße 5 im Remscheider Zentrum. Mit viel persönlichen Einsatz und Liebe zu den Menschen betreute er mit seiner Frau trauernde Angehörige und legte den maßgeblichen Grundstock für eine neue Bestattungsbegleitung.

In den Folgejahren baute Alfred Roth das Unternehmen aus und verlegte den noch heutigen Stammsitz 1967 in die Ludwigstraße 8, direkt am Friedrich-Ebert-Platz in Remscheid.

1970 trat Karl Bauzat als Schwiegersohn in das Unternehmen ein. Eigenverantwortlich übernahm er von Alfred Roth in den späteren Jahren das Unternehmen und führte das Bestattungshaus mit der gleichen Sorgfalt und Liebe zu den Menschen.

1979 trat Frank Pinnow zunächst als Mitarbeiter und als heutiger Inhaber in das Unternehmen „Bestattungen Alfred Roth“ ein. Er erkannte schnell, dass hier der Mensch im Mittelpunkt steht, die Angehörigen nicht allein gelassen werden.

2002 übergab Karl Bauzat das Unternehmen an Frank Pinnow. Im Fokus, den Angehörigen nahe zu sein, baute er 2006 das Unternehmen weiter aus und gründete mit seiner Frau die Filiale in Remscheid-Lennep, Hardstraße 19. Gemeinsam mit seinem Team ist „Bestattungen Alfred Roth“ mit ganzem Herzen im Einsatz.

Bildergalerie

Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer.

Michel de Montaigne