Würdevolle Bestattungen

Wir beraten Sie gern, damit Sie den Abschied so gestalten können, wie Sie es sich wünschen oder wie es sich der Verstorbene gewünscht hat.

Jeder Mensch hat Wünsche und Träume. Jeder Mensch hat eigene Vorstellungen. Und so individuell wie diese zu Lebzeiten sind, so vielfältig können auch die Arten der Bestattungen sein. In jedem Falle sollten sie besonders sein. Wir kümmern uns darum, dass Sie in Ruhe Abschied nehmen können und dass der letzte Wunsch des Verstorbenen erfüllt wird.

Sargbestattung/Erdbestattung

Der Körper des Verstorbenen wird in einem Sarg der Erde übergeben und findet auf einem Friedhof zur letzten Ruhe.
Bei einer Sargbestattung gibt es folgende Grabarten:

• Wahlgrabstätte
• Reihengrabstätte
• Reihenrasengrabstätte

Urnenbestattung

Nach der Einäscherung wird die Asche in eine Urne umgebettet und auf einem Friedhof beigesetzt.

Für eine Urnenbestattung ist es wichtig, dass eine Erklärung vorliegt, damit sicher gestellt ist, dass diese Art der Bestattung auch im Sinne des Verstorbenen ist. Fehlt diese Erklärung, können die nächsten Hinterbliebenen eidesstattlich versichern, das die Kremation dem Willen des Verstorbenen entspricht.

Bei einer Urnenbestattung gibt es folgende Grabarten:

• Wahlgrabstätte
• Kolumbarium
• Reihengrabstätte
• Urnenreihenrasengrab
• Anonymes Rasengrab

Baumbestattung

Bei einer naturnahen Baumbestattung wird die Urne oder Asche im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Für diese Art von Bestattung ist es wichtig, dass die Ruhestätte nicht gepflegt werden darf und rein natürlich bleibt. Den Hinterbliebenen bleibt so ein Ort, um in Ruhe und umgeben von der Natur zu trauern und sich zu erinnern. In der Stadt Remscheid bleibt so eine Ruhestätte bis zu 50 Jahre bestehen.

Seebestattung

Früher war die Seebestattung vorwiegend Menschen vorbehalten, die eine besondere Beziehung zum Meer hatten (wie z.B. Kapitäne, Matrosen etc.). Heute bietet die Seebestattung allen, die sich dem Meer in besonderer Weise verbunden fühlen, diese Möglichkeit zur letzten, ewigen Ruhestätte. Der Seebestattung geht eine Einäscherung voraus. Die Asche wird in eine seegerechte Urne umgebettet und dem Meer übergeben. Eine Seebestattung ist auf allen Weltmeeren möglich – mit oder ohne Begleitung der Hinterbliebenen.

Anonyme Bestattung

Anonym bedeutet, dass die Bestattung der Urne auf einer großen Rasenfläche ohne Kennzeichnung des Grabes vollzogen wird. Hier wird teilweise aus dem Grund der Sorge um die Sicherstellung einer späteren Grabpflege auf eine gekennzeichnete Grabstätte verzichtet und die Urne in einem anonymen Rasenfeld beigesetzt.

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.

Albert Schweitzer